Logo

Willkommen auf der Seite www.Harksheide.de
Harksheide ist ein Ortsteil der Stadt Norderstedt im Norden Hamburgs.

"Für Bürger von Bürgern"

Unsere Ziele

Plan 1 - auf dieser Webseite findet nicht nur der Norderstedter Bürger Anregungen zum Besuch von Musikveranstaltungen

Plan 2 - und - Interesse vorausgesetzt - kann er sich auch aktiv einbringen und beteiligen an der Planung von Konzerten und Festivals...

Plan 3 - sei es als aktives- oder passives Mitglied des gemeinnützigen Vereins Music - Werkstatt e.V.

Die nächsten drei Konzerte im "Music Star" zu Norderstedt:

STEVE WYNN ( USA ) 5.3.2015 Beginn: 20°° Uhr

Steve Wynn hatte 1982 mit The Dream Syndicate seinen Durchbruch in der Musikszene mit The Days of Wine and Roses. Seitdem hat er über 20 Alben aufgenommen, weltweit über 2000 Shows gespielt und entwickelt sich weiterhin als "recording und touring"-Künstler. Außerdem hat er mit Gutterball, Danny & Dusty, Smack Dab und The Baseball Project (incl.Peter Buck/REM)gespielt. Mit Jason Victor, Linda Pitmon and Dave DeCastro spielt er als Steve Wynn & the Miracle 3 seit 2001.
Immer wieder geht Steve aber auch gerne nur mit seiner Akustik-Gitarre "bewaffnet" auf Tour. Freuen wir uns auf einen tollen Abend.

www.stevewynn.net

 

JARROD DICKENSON ( USA ) 8.3.2015 Beginn: 20°° Uhr

Die Musik von Jarrod Dickenson macht sprachlos, weil sie perfekt in einem widerhallt, so dass Worte darüber nutzlos scheinen. Seine Texte sind bewegend, sein Gesang berührt das Herz und die Arrangements und Harmonien schmeicheln den Ohren. Der sanft-rauhe Ton seines Gesangs ist unwiderstehlich. Abwechslungsreich und virtuos begleitet er sich auf der Gitarre.
Er bedient sich der verschiedensten Elemente aus den Bereichen Country, Blues und Folk. Seine literarisch geprägten und doch sehr persönlichen Texte in Kombination mit seiner warmen Stimme schaffen eine Intimität beim Hören, die keinen unberührt lässt.

Der gebürtige Texaner Jarrod Dickenson, wohnhaft in New York, ist ein talentierter Singer-Songwriter, der seine Zuhörer mit nimmt auf einer musikalischen Reise. Mit dunkler und verführerischen Stimme schafft er eine Atmosphäre die das Publikum zurück führt in das Amerika der 50er Jahren. Eine Zeit, wo Autos noch verbleites Benzin tankten, wo das Fernsehen unsere Fantasie noch nicht getötet hatte, und wo die Männer noch jeden Tag Hüte trugen.
Seine durchdachte Lyrik, fast wie handgeschriebene Briefe, erinnert uns daran, dass Liebe, Glück und Schicksal zeitlose Themen sind, und das heute nichts besser oder schlechter ist als früher.

In der online Musikzeitschrift „No Depression" wurde Jarrod vielleicht noch am besten beschrieben:
"Eine Stimme wie der junge Tom Waits ... Jarrod Dickenson’s Lieder sind einfach atemberaubend, mit Melodien, wo viele seiner Zeitgenossen ihr letztes Hemd für geben würden."

www.jarroddickenson.com