Logo

Willkommen auf der Seite www.Harksheide.de
Harksheide ist ein Ortsteil von Norderstedt im Norden Hamburgs mit der besten Musik in der Stadt.

von Bürgern für Bürger - 21 Jahre "Music Star"   1997 - 2018    


Unsere Ziele

Plan 1 - auf dieser Webseite findet nicht nur der Norderstedter Bürger Anregungen zum Besuch von Musikveranstaltungen

Plan 2 - und - Interesse vorausgesetzt - kann er sich auch aktiv einbringen und beteiligen an der Planung von Konzerten und                Festivals...

Plan 3 - sei es als aktives- oder passives Mitglied des gemeinnützigen Vereins Music - Werkstatt e.V

DAN STUART, TOM HEYMAN ( USA )

Norderstedt,"Music Star" 14.11.2018 - Beginn 20°° UHR Einlass 19°° Uhr

Er hat mit ein paar großen Außenseitern der US-Popmusik gearbeitet und war stets selber einer. Dan Stuart stellt in Norderstedt sein neues Album "The Unfortunate Demise of Marlowe Billings" vor. Die besten Geschichten erzählen die Underdogs. Deren Storys gehen zwar selten zugunsten ihrer Hauptdarsteller aus, doch die Herzen des Publikums fliegen gern den Verlierern zu. Den Sturschädeln, die lieber sich selbst treu untergehen als für das Falsche zu rittern. Über derlei Charaktere schreibt Dan Stuart seine Lieder, so ein Typ ist er selbst. Stuart hat ein Universum erschaffen, in dem ein paar Dinge unumstößlich sind. Die Filme von Sam Peckinpah, die Bücher von Jim Thompson, die Weisheit und Kraft des Muhammad Ali, die Musik des amerikanischen Südens, Country, Soul, Bob Dylan. Ausgedacht hat der sich dieses Universum als eine aus Arizona stammende Kaulquappe in den Nachwehen des Punk. Sturm und Drang ließen ihn in den frühen 1980ern die Band Green On Red gründen, die der Rolling Stone, die Zeitung,als die neuen Rolling Stones, die Band, ausrief. Das war Blödsinn, zeigt aber, welche Strahlkraft Green On Red zugeschrieben wurde. Die erreichte dann doch nur in Europa größere Bekanntheit, an fehlender Qualität lag das nicht. Mehr Kultur in Mexiko Zu Beginn der 1990er zerbröselte Green On Red dann. Keine gröberen Wickel, es ging bloß nicht mehr. Gut, ungesunde Gewohnheiten Stuarts sollen eine Rolle gespielt haben, aber Schwamm drüber. Nach zwei weiteren Alben verschwand er von der Bildfläche, wie es sich für einen Underdog gehört. In den Nullerjahren tauchte er plötzlich wieder auf und reformierte Green On Red für eine Tour. Seit damals ist er nie mehr ganz verschwunden. Heute lebt er in Mexiko. Dort ist das Leben billiger, die Leute nicht so deppert und kulturlos wie zu Hause, wo gerade dieser Trump ums Präsidentenamt pöbelt. Südlich der Grenze hat der 57-Jährige sein neues Album aufgenommen, das er am 14.11.2018 im Muisc Star präsentiert. Eingespielt hat er es mit ein paar Amigos, die auf den Namen Twin Tones hören. Das Album heißt The Unfortunate Demise of Marlowe Billings und ist Gold. -

"That Cool Blue Feeling" ist erst das dritte offizielle Album, das der ehemalige Go To Blazes-Frontmann Tom Heyman unter eigener Regie herausbringt. Das bedeutet zwar nicht, dass sich der Mann zwischenzeitlich gelangweilt hat, denn er spielt schließlich mit und für Gott und die/der Welt zusammen. Allerdings sieht sich Heymann selbst ja als klassischen Troubadour und deswegen wollen wir mal annehmen, dass gut Ding in diesem Fall schlicht Weile brauchte. In der Tat liefert Heyman, der das neue Material unter der Regie Mike Coykendall und unter Mitwirkung von Rusty Miller in Oregon einspielte, hier sein beeindruckendstes Songmaterial ever ab. Das liegt vermutlich daran, dass er sich hier von den eingetreten Pfaden als Folkie löst, die er normalerweise beschreitet und sich - für seine Verhältnisse - hemmungslos den Möglichkeiten des klassischen Gitarrenpop öffnet. Das schlägt sich nicht nur in den griffigen Melodien, Refrains und Hooklines nieder, sondern auch in den liebevoll ausgestatteten Arrangements. Der bekennende Beatles-Fan tobt sich hier wirklich aus und liefert somit das abwechslungsreichste Material seiner Laufbahn ab. Dabei gerät fast unter die Räder, dass er eigentlich nur eine relaxte, chillige Songwriterscheibe einspielen wollte...

www.marlowebillings.com

www.tomheymanmusic.net

 

ERIC BRACE & TOM JUTZ ( USA )

Norderstedt,"Music Star" 20.11.2018 - Beginn 20°° UHR Einlass 19°° Uhr

Bereits zum vierten Mal kommt mit Eric Brace der außergewöhnliche Singer-Songwriter aus Nashville in den "Music Star" zu Norderstedt. Seine Alben und Produktionen sind wahre Perlen der Singer-Songwriter-Kunst. Wer sich etwas näher mit der Musik von Eric Brace, der ja auch lange Jahre als Journalist bei der Washington Post gearbeitet hat, und seiner Historie beschäftigt, weiss wo von ich spreche. Ohne diesen Herzblutmusiker wären viele Künstler vielleicht schon längst vergessen, wie z.B. Lloyd Green, Mike Auldrige, Mac Wiseman, Tom T. Hall, Duane Eddy u.v.a.m. Begleitet wird Eric diesmal von „Black Forest Boy“ Thomm Jutz. Der Gitarrist, Songwriter und Produzent aus Bühl/Baden ging vor 12 Jahren nach Nashville und betreibt dort eines der renommiertesten Aufnahmestudios. Er hat u.a. auch den aktuellen Bluegrass-Superhit „Carolina Wind“ von Irene Kelley mitverfasst und hat ebenso wie Eric Brace eine neue CD im Gespäck.

redbeetrecords.com/eric-brace    www.thommjutz.com